Langjährige Mitarbeiter verfügen oftmals über implizites Wissen der Unternehmensabläufe, das nur schwer weiterzugeben ist. Dadurch ist bei vielen Arbeitnehmern noch immer der Grundsatz „Wissen ist Macht“ fest in den Köpfen verankert und es gilt: Wer viel weiß macht sich unentbehrlich, der Arbeitsplatz ist somit gesichert. Wissen wird daher erst gar nicht mit anderen Kollegen geteilt, was bestimmte Arbeitsprozesse und auch den flexiblen Einsatz der Mitarbeiter erschwert. Dieser mangelnde Wissensaustausch birgt aber nicht nur Nachteile für Unternehmen, sondern auch für die Arbeitnehmer. So sind Überlastung und monotone Arbeit vorprogrammiert. Zusätzlich kann dadurch auch die eigene Weiterentwicklung behindert werden.

Bei diva-e arbeiten über 500 Mitarbeiter auf 10 Standorte deutschlandweit verteilt zusammen. Ein effektives Wissensmanagement ist dabei unentbehrlich, aber gleichzeitig auch eine enorme Herausforderung. Um den Austausch von impliziten Wissen zu fördern und so eine ausgeglichene und effektive Zusammenarbeit zu generieren, haben wir verschiedene Konzepte im Bereich Wissensmanagement entwickelt.

Jeder hat Fachwissen, viele wissen es nur noch nicht
Das Wissen im Unternehmen für sich ist nicht immer leicht zu finden und doch überall vorhanden. Denn viele Mitarbeiter sind sich ihrer Expertise und ihres Fachwissens oftmals gar nicht bewusst. Viele Aufgaben gehen einem ganz leicht von der Hand und so kommt man dabei gar nicht erst auf den Gedanken, dass es nicht jedem so ergeht. Um Wissensmanagement überhaupt betreiben zu können, ist es daher unumgänglich jeden Mitarbeiter aktiv dazu zu motivieren. Für uns steht offenes Feedback von allen Seiten hierbei an erster Stelle, um eben allen Mitarbeitern zu zeigen, dass sie durchaus Fachwissen zum Teilen besitzen.

IT-Infrastruktur als Basis
Eine optimale IT-Infrastruktur bildet den Grundstein für einen regen Wissensaustausch. Nur wenn alle Standorte miteinander gut vernetzt sind, kann auch das Wissen fließen. Wir nutzen neben den grundsätzlichen IT-Infrastrukturen wie gemeinsamen Laufwerken zum Beispiel auch ein Social Collaboration Tool, sowie einen firmeneigenen Chat. Dort bilden sich Gruppen zu den verschiedensten Themen, in denen viel diskutiert und Wissen zur Verfügung gestellt wird. Zusätzlich haben wir dadurch immer einen konkreten Anlaufpunkt, sollten wir Expertise in einem bestimmten Fachbereich benötigen.

Schulungen und Workshops von Mitarbeitern für Mitarbeiter
Ein weiteres wichtiges Mittel zum Wissensmanagement bei diva-e sind verschiedene Workshops, Schulungen und Talk-Runden, die von Mitarbeitern für Mitarbeiter durchgeführt werden. Neben diesen Regelterminen hat jeder Mitarbeiter die Chance, kurze Vorträge zu ganz speziellen Fachgebieten zu halten, sei es basierend auf Erfahrungen durch Kundenprojekte, Erkenntnisse von Messebesuchen, Schulungen oder einfach durch private Interessen. Außerdem wurde ein umfangreicher Schulungskatalog zu verschiedenen SoftSkill Themen wie beispielsweise zu Präsentationstechnik oder Konfliktmanagement entwickelt, aus dem jeder Mitarbeiter auswählen kann.
Themenbezogene Spezialevents für gemeinsame Anregungen
Während sich Schulungen und Workshops auf ein bestimmtes Thema fokussieren, werden auch regelmäßig themenübergreifende Veranstaltungen organisiert. Der Vorteil daran: luspunkt: Die Teilnehmer treffen sich persönlich an einem Ort. So wurde bereits eine Konferenz organisiert, im Rahmen derer Mitarbeiter über Vorträge und Workshops ihren Fachbereich ausführlich vorstellen konnten. Im Rahmen eines gemeinsamen Hackathons konnten Mitarbeiter von allen Standorten gemeinsam in München ein Projekt voranbringen und beim Pioneer Day in Karlsruhe wurde aktiv an Projekten gearbeitet, die nicht im Arbeitsalltag angesiedelt waren. Tobias Schlufter hat den Pioneer Day mitorganisiert und selbst daran teilgenommen. Er hat seine Eindrücke einmal zusammengefasst.

diva-e im FedEx-Fieber
Im Rahmen des Pioneer Days haben wir uns einmal Zeit dafür genommen, kleinere Projekte umzusetzen, die uns am Herzen liegen, aber für die im normalen Projektalltag die Zeit fehlt. Für das Format haben wir uns für einen FedEx-Day entschieden. Dabei sollte in kleinen Teams innerhalb von 24 Stunden an einem Thema gearbeitet werden, das nicht unmittelbar zum Projektalltag gehört und an dessen Ende etwas Vorzeigbares präsentiert werden kann. Diesmal haben wir uns bewusst gegen einen Hackathon entschieden, da dies die nichttechnischen Kollegen und Kolleginnen ausgeschlossen hätte und so außerdem viele kleine Projekte anstatt einem großen bearbeitet werden konnte.

Jeder Mitarbeiter konnte Ideen für Projekte einreichen, die dann am Tag der Veranstaltung in einem 2-Minuten-Pitch vom Ideengeber präsentiert wurden. Die Auswahl der Projekte war schnell getroffen und wir konnten uns nach je nach Interesse einem Projekt widmen. Dafür ging es in die Meeting- und Projekträume, um mit der Bearbeitung der Projekte zu beginnen. Die bearbeiteten Themen waren vielfältig. Es wurden Ideen umgesetzt, die im Projektalltag für Erleichterung sorgen und zudem wurde Know-How für neue Themen aufgebaut. Nach Ablauf der 24 Stunden präsentierten alle Teams ihre Ergebnisse in Form von Markständen. Es entstand sofort lautes Stimmengewirr, weil jeder wissen wollte, was die anderen Projekte umgesetzt haben. Am Ende der Präsentation stand das coolste Ergebnis fest: Die Umgestaltung eines Meetingraums, von vier weißen Wänden hin zu Sitzecke, Wänden mit Whiteboard- und Tafelfarbe und Blumentreppe. Im Nachgang warten wir noch auf ein Feedback aller Teilnehmer und Teilnehmerinnen, um die nächste Veranstaltung dieser Art noch besser gestalten zu können. Aber bereits jetzt können wir sagen, dass der Tag ein voller Erfolg war.


Um Wissensmanagement über Standorte hinweg sicherzustellen ist es natürlich notwendig, entsprechend in Infrastrukturen, Tools oder aber auch Reisekosten zu investieren. Doch jedes Unternehmen sollte sich bewusst sein, dass es in der heutigen Zeit ganz ohne dann doch nicht mehr geht – sowohl zum Wohle der Firma als auch zum Wohle der Mitarbeiter.

Das könnte Ihnen auch gefallen

Soft Skills – das A und O eines guten Mitarbeiters
Weiterlesen
diva-e Hackathon – Ein Projekt für alle
Weiterlesen
diva-e feiert Weihnachten
Weiterlesen
Scrum – Daily, Sprint und Review
Weiterlesen
Content Marketing bei diva-e
Weiterlesen